Retreat des Narren

 19. bis 23. Februar 2025

5 Tage Februar-Retreat des Narren

Kursbeschreibung

Der Narr in uns ist eine große Herausforderung und gleichzeitig auch eine tiefe Sehnsucht. Die Sehnsucht nach der Leichtigkeit des Seins und der Tiefe der Liebe zugleich, nach Besinnung und Zerstreuung, nach Sinn und Unsinn, nach Lachen und Weinen. Bekanntlich ist das Lachen ja gesund und am gesündesten das Lachen über uns selbst. Das ist die wohl die herausragende Qualität des Narren, der all diese Aspekte in sich vereint. Doch was hat das damit zu tun, dass wir ausgerechnet diesen Kurs im Februar dem „Narren in uns“ widmen?

Die Tradition

Der Februar ist schon seither der Monat der Reinigung und wurde nach dem römischen Reinigungsfest„Februar“ oder „Februarius“ benannt. Er trug auch den Beinamen der römischen Göttin Juno, die für Fürsorge, Beziehung und Erneuerung steht. Wir nutzen die Stille und das Schweigen für eine Erneuerung in uns. Im Verlauf der Schweigetage gewöhnen wir uns an das Fasten der Gedanken und erinnern uns an all die guten Vorsätze, die wir uns vorgenommen haben. Vielleicht fallen sie jetzt auf fruchtbaren Boden, sodass deren Umsetzung nichts mehr im Wege steht. Bei den alten Kelten finden wir für den Februar die Bezeichnung der „Hornung“, die sich auf das Abwerfen des Geweihes bei den Rothirschen bezieht. Umgangssprachlich kennen wir den Gehörnten, den Verspotteten oder auch den Narren, der als Einziger mit einer guten Art der Selbstironie in der Lage ist, sich selbst zu hörnen.

Der Narr in uns

Erst mit dem Erkennen des Narren in uns, nehmen wir uns selbst nicht mehr so wichtig, was auf keinen Fall bedeutet, dass wir unwichtig sind. Nein, gerade hier erkennen wir, dass wir selbst der wichtigste Mensch in unserem Leben sind und damit steht der Leichtigkeit des Seins dann auch fast nichts mehr Wege. Meditation ist bis heute ein guter Weg, unser Dasein ernst zu nehmen und uns daran erfreuen zu können. Und damit uns das Ernsthafte nicht im Halse stecken bleibt, ist der Humor ein wundervoller Begleiter.

Das Verbindende

In allen Ländern dieser Welt hat der Karneval eines gemeinsam: „es gibt kein Anderssein, der Mächtige und der Niedere sind gleich“. So wird bis heute im Karneval und an Fasching, das Gleichheitsprinzip ausgelassen gefeiert. Für uns kann dies ein wertvoller Hinweis sein, das Andere einzuladen und die Unterschiede zu begrüßen, um das Gemeinsame darin zu entdecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Humor ist die Begabung eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den alltäglichen Schwierigkeiten und Missgeschicken mit heiterer Gelassenheit zu begegnen oder kurz gesagt: Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“

Otto Julius BIERBAUM, deutscher Schriftsteller (1865 - 1910)

Für wen ist dieser Schweigekurs?

  • Dieser Kurs ist für Meditations-Geübte vorgesehen. Wenn Sie schon Erfahrung mit Meditation und dem Schwiegen haben, sind Sie in diesem Kursformat richtig. Gerne können Sie mit uns einen Telefontermin vereinbaren um die Struktur zu besprechen.
  • Für die Teilnehmenden unseres Jahrestrainings „Meditation und Achtsamkeit – Leben ist JETZT“ ist ein Schweigekurs für die Zertifizierung notwendig

Inhalt

Mehr als zwei Drittel der Seminarzeit verbringen die Teilnehmenden schweigend. Es finden tägliche Einzelgespräche statt, in denen aufkommende Fragen und Themen, die während der Stille und Meditation auftauchen, benannt und vertieft werden können. Zu Beginn und zum Abschluss des Seminars, wird es einen offenen Raum für Fragen, Mitteilungen und Erfahrungsaustausch, geben. 

Wesentliche Bestandteile

  • Sitzmeditationen der Vipassana-Tradition
  • Übungen zur Stärkung von Selbstmitgefühl
  • Bodyscan
  • Gehmeditation
  • Themenbezogene Introspektionen
  • Breathwork, Atem-Gwahrsein, Atemübungen
  • aktive Meditationen
  • METTA-Meditation

Die einzelnen Meditationsphasen bestehen aus Sitzen, Liegen und achtsame YOGA-Übungen und dauern selten länger als 45 Minuten. Die morgendlichen aktiven Meditationen haben eine Dauer von 60 Minuten, in denen sich Bewegung, Atmung und Stille abwechseln. Neben den ausführlichen Anleitungen für die jeweiligen Meditationen, werden Kurzvorträge, die sich mit den alltäglichen Herausforderungen unseres Lebens beschäftigen, dieses Seminar bereichern.

Nachhaltigkeit

Unsere Schweigekurse führen in die Praxis von Meditation und Achtsamkeit ein. Viele Erkenntnisse aus der aktuellen Bewusstseinsforschung fließen in die Kursinhalte ein und führen somit über Traditionen und Konfessionen, hinaus. Unsere Ansätze dienen der Stabilisierung von Erkenntnissen und deren Integration in ein lebendiges Alltagsleben.  Für Meditationserfahrene, können sie der Vertiefung der eigenen Praxis dienen. Weiter bieten sie wertvolle Hinweise für alle jene, die professionell mit Meditation und Achtsamkeit arbeiten.

Möglicher Tagesablauf

  • 07:00 Uhr bis 08:00 Uhr: Morgenmeditation (aktiv)
  • 08:30 Uhr bis 09:00 Uhr: Frühstück
  • 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr: ZEN-Meditationstruktur mit kurzen Pausen
  • 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Pause und individuelle Einzelgespräche
  • 16:15 Uhr bis 16:30 Uhr: Tee-Zeremonie
  • 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr: MBSR-Meditationstruktur mit kurzen Pausen
  • 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr: Leichte Abendmahlzeit
  • 19:30 Uhr bis 20:15 Uhr: Gehmeditation
  • 20:15 Uhr bis 21:00 Uhr: Abendmeditation (Metta, Tonglen, Nadabrahma, Herzmeditation)
  • 21:15 Uhr: Bettruhe

Termin

19. bis 23. Februar 2025

Kosten und weitere Infos

  • Seminargebühr 560 Euro

  • Die vegetarisch – vegane Ernährung ist Bestandteil der Achtsamkeit und von daher in den Kurskosten enthalten.
  • Sie werden in einem dem ZENraum nahegelegenen Jugendgästehaus, oder im Landgasthaus untergebracht. Die Reservierung der Unterkunft übernehmen wir. Die Kosten betragen im Einzelzimmer ca. 220 Euro pro Kurs und Person (Preise je nach Saison und Verfügbarkeit). Das Zimmer rechnen Sie direkt mit der Unterkunft ab.
  • Alle Teilnehmende übernachten im selben Hotel und ein Zimmerkontingent ist bereits vorreserviert.
  • Bei weiteren Anreisen sind Verlängerungsnächte möglich.
  • Kursbeginn 16:00 Uhr / Kursende 14:00 Uhr
  • Für Teilnehmende, die eine 6-tägige Schweigekurserfahrung, als Voraussetzung für eine MBSR-Ausbildung benötigen, wird der Kurs (gegen eine geringe Gebühr) um einen Tag/Nacht verlängert. Sprechen Sie uns bitte vor Ihrer Anmeldung darauf an.

Mögliche Förderungen

  • Anerkennung durch die Vergabe von Bildungspunkten und die Förderung durch Bildungsschecks, finden Sie hier
  • Die Förderungen unserer deutschen Teilnehmer unterliegen den ESF-Förderrichtlinien §§ 23,44 vom 31. 05. 2011 und sind auf diesen Kurs anrechenbar

Kursleitung: Marion und Bernhard Hötzel

Sie haben, nach Abschluss der Buchung, ein 14-tägiges Rücktrittsrecht. Wir weisen auf die Widerrufsbedingungen in unseren Teilnahmebedingungen ausführlich hin. Zu Ihrer persönlichen Sicherheit empfehlen wir eine Seminar- und Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Auswahl der Schweigekurse

Dunkelheit

Retreat in Mondsee

7 Tage im Raum der Dunkelheit, erinnern wir uns wieder an den kraftvollen Ursprung unseres Seins. Ein Kurs für Geübte.

Mehr Details

Vipassana

Retreat auf Mallorca

Das 10 Tage Vipassana Retreat, ist die Königin unter den Schweigekursen. Dieser traditionelle Kurs ist für Geübte.

Mehr Details

      Retreats

Jahresende & Beginn

 Gerade die Tage um den Jahreswechsel und zu Beginn eines neuen Jahres, bieten eine großartige Möglichkeit zur inneren Rückschau.

Mehr Details